Training

1. Trainingskonzepte

 

Ein gutes Training zeichnet sich dadurch aus, dass es nachhaltig und dauerhaft die gewünschten Veränderungen hervorruft.

Wie bekommt man das hin?

  • Alle Trainingsmaßnahmen sind Teil eines Trainingskonzepts, bzw. Teil eines Personalentwicklungskonzepts. Das bedeutet, die einzelnen Maßnahmen sind durchdacht, aufeinander abgestimmt und folgen einem oder mehreren Zielen.
  • Trainingsmaßnahmen finden regelmäßig und aufeinander aufbauend statt.
  • Trainingsmaßnahmen werden professionell geplant und durchgeführt. Das bedeutet, sie folgen u.a. einem bestimmten methodisch-didaktischen Aufbau und passen zur Zielgruppe. Durchgeführt werden sie dann mit einem aktivierenden Methodenmix, so dass die Trainings auch Spaß machen und gleichzeitig den Lernerfolg sicherstellen.

Der Sport gibt hier schöne Beispiele: Das Training für die Amateurmannschaft ist anders konzipiert als das Training für die Profis (Konzept und Zielgruppe).

 

Die Trainer sollten erfahrene und im Training an sich ausgebildete Profis sein.

 

Und Training ist vor allem ein kontinuierlicher Prozess. Es ist nichts, was heute einmalig stattfindet und damit quasi ein neuer Leistungsstand „eingestellt“ wird. Training findet permanent statt. Auch für Profis (oder gerade für Profis).

Training Heide Consulting

Das dürfen Sie von mir erwarten:

Abgestimmt auf Ihre Ziele und Ihr Budget entwickele ich für sie individuelle Trainingskonzepte, die zu Ihrer Unternehmenskultur ebenso passen wie zu Ihren Produkten und Ihren Mitarbeitern.

 

Zielgruppe können beispielsweise Ihr Innendienst (zum Beispiel Telefontrainings) oder Ihr Außendienst (Verkäufer, Berater, Techniker) sein.

 

Die Grundlage aller Trainingsmaßnahmen ist immer ein durchdachter, lernpsychologischer Aufbau sowie aktivierender Methodenmix.

 

 Alle Trainings- und Lerninhalte werden so vermittelt, dass Ihre Teilnehmer/innen auch Freude daran haben. Das ist wichtig, weil eine positive Grundstimmung die Bereitschaft fördert, Neues zu lernen. So ist u.a. sichergestellt, dass das Gelernte auch in der Praxis umgesetzt werden kann. 


Jörg Schmidt, Sales & Business Development, InVision AG: 

„Uwe Heide scheut keine Mühe, seine Seminare und Workshops mit Kreativität und interessanten Inhalten außerordentlich professionell vorzubereiten und durchzuführen. Die Zusammenarbeit war immer sehr angenehm und konstruktiv.“

 

Dirk Bieler, Bieler & Weyer, Marketing-Kommunikation: 

„Wir haben sehr viel gelernt. Und viel gelacht. Unsere Meinung: Uwe Heide ist der Hirschhausen der Trainerbranche. Dankeschön!“ 


2. Präsenztrainings

 

Deutschland erlebt einen Digitalisierungsschub. Endlich. In der Kommunikation mit Stake Holdern und Mitarbeiter/innen sowie in der Personalentwicklung gilt es nun professionell zu differenzieren:

  • Was kommunizieren und vermitteln wir herkömmlich und analog?
  • Was kommunizieren und vermitteln wir digital?

Denn: Digital ist Klasse, aber nicht alles ist gut, nur weil es digital ist. Gerade die Vermittlung von soft-skills, um ein Beispiel zu nennen, ist prädestiniert für ein analoges Präsenztraining. Nur auf diesem Weg, „face to face“, wirken wir Menschen im „Ganzen“, mit allen unseren Gestiken, Mimiken und Gefühlen.

 

Hier – beispielhaft – ein paar typische Themen aus meiner Trainingspraxis:

  • Verkäufertraining für den etablierten Außendienst, in der Regel konzipiert im Hinblick auf bestimmte Themen und Ziele, wie beispielsweise Abschlusskompetenz, Vorwand/Einwandbehandlung, Akquise, Empfehlungen, strukturierte Gesprächsführung, Argumentationsfähigkeit, aktives Zuhören etc.
  • Verkäufertraining für junge und neue Mitarbeiter/innen im Außendienst, in der Regel konzipiert im Hinblick auf bestimmte Themen und Ziele, wie beispielsweise Grundlagen im Verkauf, Nutzenargumentation, Aufbau eines typischen Verkaufsgesprächs, Preispräsentation, Gesprächsführung etc.

 

Michael Kieppe, Vorsitzender der Geschäftsführung Kaffee Partner Holding:

"Uwe Heide ist ein außergewöhnlicher Trainer, der es stets schafft, mit Akribie, Humor, Einfühlungsvermögen und seinen Lerninhalten eine Trainingsatmosphäre zu gestalten, von der jeder Teilnehmer profitiert. Speziell sein Feedback ist für jeden hilfreich und er erreicht es, dass dadurch Veränderungen hinsichtlich Kommunikation und Motivation bei jedem Einzelnen entstehen. Ich habe sehr gerne mit ihm zusammengearbeitet."

 

  • Telefontraining für den Innendienst in der Regel konzipiert im Hinblick auf bestimmte Themen und Ziele, wie beispielsweise Outbound Telefonie mit dem Ziel Terminierung, Inbound Telefonie, Reklamationsbearbeitung, Verkauf & Shop etc.
  • Moderator/innen- und Multiplikator/innentraining: Aufbau, Planung, Durchführung und Evaluation von Veranstaltungen, Moderationen, Trainings, Workshops, Methodisch – Didaktische Planung, Medieneinsatz, Rollen- und Funktionen der Teilnehmer/innengruppe, Umgang mit „schwierigen“ Teilnehmer/innen, Abgrenzung Coaching – Training – Workshop – Beratung und die Konsequenzen daraus, Lernpsychologie, Gruppendynamik etc.
  • Konzeption und Durchführung eines Kommunikationstrainings für Profi - Verkäufer/innen: Die feinen Nuancen von Mimik, Gestik und Sprache sowie die Botschaften zwischen den Zeilen sind die wahren Erfolgsbausteine auf dem Weg zum Auftrag. 

 


3. Ausbildung Ihrer eigenen Trainer und Coaches

 

In manchen Unternehmen und Organisationen ist der Bedarf an Spezialisten für Trainings- und Coachingprozesse sowie an Moderator/innen und Seminarleiter/innen so groß, dass es sich lohnen kann, geeignete eigene Mitarbeiter dafür auszubilden bzw. weiterzubilden.

 

In zahlreichen Organisationen habe ich daher mein „Train the Trainer“-Konzept bereits erfolgreich implementiert:

Ausbildung Ihrer eigenen Trainer und Coaches Heide Consulting

Dabei folgen auf eine praxisnahe, und gleichzeitig wissenschaftlich fundierte Grundausbildung einzelne Ausbildungsmodule zu den unterschiedlichen Methoden und Anforderungen.

 

Am Ende der Ausbildung stehen verschiedene Praxisübungen und die Teilnehmer erhalten natürlich auch ein qualifiziertes Abschlusszertifikat.

 

Chris Otrzonsek, Verkaufstrainer und Teamleiter, Kaffee Partner GmbH:

 „In der Trainer- und Moderatorenausbildung konnte ich von Uwe Heide unheimlich viel lernen. Komplexe und wissenschaftliche Inhalte kann er sehr gut auf den Alltag herunterbrechen. In meiner Ausbildung nahm ich stets viele Denkanstöße, wertvolle Erfahrungen und umfangreiches Know-how mit. Vielen Dank!“

 

Frederik Witte, Gebietsleiter Nord-West, Plameco Systems GmbH: 

„Es gibt ja viele Verkaufstrainer. Aber Uwe Heide weiß wirklich, von was er spricht. Da gibt es eine Menge Theorie und dann macht er einfach vor, was er im Seminar erzählt hat. Und es funktioniert. Vielen Dank für die charmante und professionelle Unterstützung!“

 

Christian Kragora, CEO, Der Konsulent:

„Die Trainingsseminare von Uwe Heide sind super.

Mit viel Witz versteht er es, den Teilnehmern auch komplexe Inhalte nahezubringen und zu trainieren.“


4. Digital Learning

 

Zahlreiche Inhalte und Themen lassen sich hervorragend digital vermitteln.

Wo wir früher Hunderte Kilometer durch Deutschland gereist sind, führt heute eine Videokonferenz oder ein schlankes E-Learning Konzept zum gleichen Ziel.

 

Ich unterstütze Sie dabei, Ihre Lerninhalte mit dem passenden digitalen Konzept, methodisch-didaktisch und lernpsychologisch gut aufgearbeitet, mit der passenden Technik und den geeigneten Medien zu strukturieren und umzusetzen.

Hier – beispielhaft – ein paar typische Themen aus meiner Praxis:

 

  • Die Vermittlung reiner „Hard facts“ (Produktwissen) auf rein digitalem Weg: Entwicklung und Implementierung eines E-Learning Tools, mit dessen Hilfe sich die Teilnehmer/innen ein bestimmtes Wissen aneignen sollen. Der Wissenstand wird regelmäßig überprüft und analysiert.
  • Digital Kick-off für den Außendienst: Wöchentliches Digital-Meeting für den Außendienst mit aktuellen Themen, (zu erarbeitenden) Aufgaben, Hinweisen, Informationen und verkäuferischen Trainingstools.

 

 


5. Coaching im Vertrieb 

 

Coaching im professionellen Sinne bedeutet, den sogenannten „Coachee“ (also den/die Mitarbeiter/in) auf der Prozessebene zu begleiten und darin zu unterstützen, ein definiertes Ziel zu erreichen oder zu bestimmten Erkenntnissen zu kommen. Es bedeutet nicht, zu trainieren oder Wissen weiterzugeben.

Soweit zur Abgrenzung zwischen Training/Beratung und Coaching. In der praktischen Arbeit sind die Grenzen fließend. Ein wirklich professionell Vertriebscoaching zeichnet sich – wie ich meine – auch gerade dadurch aus, dass

  • Die Grenzen fließend sind
  • Der Coach mit diesen „Übergängen“ spielen kann
  • Und sich dabei seiner Rolle und Verantwortung bewusst ist.

Ein guter Vertriebscoach kann auch Dinge vormachen, zum Beispiel ein Gespräch mit einem Kunden des Coachee führen. Dann befinden wir uns auf der Ebene des Trainings und Modell – Lernens.

 

Tilo Ruddigkeit, Personaldisponent, Marador GmbH:

„Uwe Heide lebt, was er sagt. Seine theoretischen Inhalte aus den Seminaren lebt er in der Praxis 1:1 vor. Das ist überzeugend! Vielen Dank.“

 

Gleichzeitig sollte ein guter Vertriebscoach beispielsweise in einem Feedback Gespräch mit dem/der Verkäufer/in das Gespräch so führen können, dass der Coachee sein Denken und Verhalten gut reflektieren kann und auf diesem Weg zu neuen Erkenntnissen kommt. Ein typischer Coachingprozess also.

 

Alexander Kilinc, Teamleiter, Kaffee Partner GmbH:

„Durch Uwe Heide lernt man Verkauf auf einer ganz anderen Ebene kennen.

Meine persönliche Entwicklung durch das Coaching mit Uwe Heide hat sich sehr positiv entwickelt, geht er doch speziell auf den Menschen ein und zeigt, welche Schrauben man drehen muss, um zum Erfolg zu gelangen. Ein Coaching bei Uwe Heide ist abschlussorientiert, authentisch und nur zu empfehlen!!!“

 

Hier – beispielhaft – ein paar typische Themen aus meiner Praxis:

 

  • Begleitung eines/einer Verkäufer/in bei Kundengesprächen / Training on the job und Auswertung sowie Optimierung dieser Gespräche
  • Begleitung eines/einer Verkäufer/in bei Reklamationsgesprächen und Auswertung sowie Optimierung dieser Gespräche
  • Entwicklung, Auswertung und Optimierung von Gesprächsstrukturen und Gesprächsabläufen im Rahmen theoretischer Seminare & Übungen.

 

Markus Reh, Vertrieb, Ferrero Deutschland GmbH:

„Das individuelle Coaching durch Uwe Heide hat mich enorm nach vorne gebracht, so dass ich meine Vertriebsleistung erheblich verbessern konnte.“

 

Markus Wick, Inhaber und Geschäftsführer, stein.fit: 

„Coach“ nennen sich ja viele. Uwe Heide hat mir gezeigt, dass er seine Sache wirklich und fundiert gelernt hat. In sehr professioneller Art und Weise hat er mich im vertrieblichen Alltag begleitet und mit mir neue Wege entwickelt. Vielen Dank!“